Anna von Wattenwyl und Thomas Monn

 

Atemtherapie

 

Eine freie, rhythmische Atmung ist Ausdruck von Wohlbefinden und Vertrauen in sich selber und in das Leben. Oder anders formuliert kann die Atmung flach, hektisch und unregelmässig werden, wenn bspw. einengende Gedankenmuster, Ängste und unterdrückte Emotionen vorhanden sind.

 

In der Atemtherapie erforschen wir gemeinsam, wodurch ihr Atem eingeengt ist und was ihm hilft, sich zu befreien. Das tun wir einerseits im Gespräch mit Bezug zu Ihrem Körper- und Gefühlserleben und andererseits mit Hilfe der Atem-Behandlung. Die Atem-Behandlung wird auf einer Massage-Liege am angekleideten Körper durchgeführt. Mit den Händen wird ihr Energie-Körper wahrgenommen und ausgeglichen.

Beide Ansätze geben Raum für einen inneren Bewusstseinsprozess.

 

Dieser Bewusstseinsprozess kann bspw. das Wahrnehmen von Körperempfindungen und Gefühlen beinhalten, Gedanken anregen und Erkenntnisse ermöglichen oder innere Bilder wecken. Wir sind anwesend mit dem was bei Ihnen ins Bewusstsein und Erleben kommt.

 

Es ist uns wichtig, dass Sie lernen dem zu vertrauen, was Sie spüren und intuitiv erfassen. Schrittweise suchen wir gemeinsam nach stabilisierenden und stärkenden Übungen für Ihren Alltag.

 

Der Atem befreit sich dadurch langsam hin zu seinem natürlichen Atemrhythmus.